About

(H)allo und schön, dass du da bist!
Ich bin Diana, liebe gestreifte Shirts, roten Lippenstift und positive Energie.
Vor allem aber liebe ich die Bretagne.
Der Nordwesten Frankreichs ist mein Sehnsuchtsort.
Es waren die Kindheitserinnerungen eines geliebten Menschen, die mich begeisterten und meine Fantasie über die Jahre immer weiter beflügelten. Im Jahr 2019 war es soweit:
Meine erste Reise in die Bretagne!
Jahrelang hatte ich an meinem Kopfkino gedreht. Ich dachte, ich sei bereit.
Und dann übertraf die Realität meine Vorstellung um Welten!
Die Bretagne küsste mich.
Die bretonische Tradition – unverwüstlich wie ihre Küstenfelsen, die sich mutig gegen die Wucht des Atlantik stemmen. Wie die markanten Leuchttürme, die den Menschen auch in stürmischen Zeiten Orientierung schenken.
Mich faszinierte alles: die ursprüngliche Landschaft, die Kultur, die kulinarischen Geheimnisse und die eigenwillige und zugleich lockere Art der Menschen, geformt durch den Atlantikwind.
Bisou Breton ist das bretonische Busserl, ein kulinarischer Kuss aus der Bretagne, den der Atlantikwind bis zu uns nach München weht.
Das berühmte Herz der bretonischen Küche sind Crêpes und Galettes (die herzhafte glutenfreie Buchweizen-Version).
In Deutschland gibt es Crêpes oft nur in einer trostlosen Jahrmarktbude – lieblos beschmiert mit der allseits bekannten Nuss-Nougat-Creme.
Doch Crêpes und Galettes sind so viel mehr als das!
Mit Bisou Breton möchte ich den bretonischen Klassikern in Deutschland mehr Aufmerksamkeit verschaffen, mehr Platz zur Entfaltung geben, mehr Freiheit schenken. Liberté!
Spätestens während meiner Crêpierausbildung in Saint-Nazaire habe ich gelernt, wie vielfältig und spannend Crêpes und Galettes sein können.
Ich möchte die traditionelle bretonische Handwerkskunst mit meinen eigenen Ideen kombinieren und ein besonderes kulinarisches Erlebnis für meine Gäste schaffen. Handgemacht, nachhaltig und mit viel Liebe zum Detail.
Bestes Beispiel? Meine selbstgemachte Karamellcreme mit echtem Fleur de Sel – dem edlen Meersalz aus der Guérande.
Kurz zurück zu den eingangs erwähnten Streifen: Lust auf einen kulinarischen Streifzug durch den Nordwesten Frankreichs?
Der liegt ab sofort in München – im eigenleben Café in der Kurfürstenstraße 2! 😊
PS: Streifen machen übrigens nicht dick, sondern glücklich… 😉